Ottilie von Below - Morgenlied

Alfons Mucha - Morgen


Auf, frisch auf, der Hirte ruft,
Auf, frisch auf, frisch auf!
Draußen weht's wie Morgenluft;
Auf, frisch auf, frisch auf!
Sonne blinzelt schon herauf,
Grüßt mit hellem Licht,
Schläfer, thut die Augen auf,
Zaudert länger nicht.


Auf, frisch auf, die Lerche singt,
Auf, frisch auf, frisch auf!
Hoch zum Aether sie sich schwingt,
Auf, frisch auf, frisch auf!
Wies' und Thal enthüllen sich,
Nebelwolken fliehn,
Blütendüfte würziglich
Durch die Lüfte ziehn.


Wer mag da noch schlafend ruh'n!
Auf, frisch auf, frisch auf!
Rege Arbeit, emsig Thun
Winkt und, drum frisch auf!
Ringsum in der ganzen Welt
Klingt ein Morgenlied,
Das dem Schöpfer wohl gefällt,
Aufwärts zu ihm zieht.


aus: Unsere Frauen in einer Auswahl aus ihren Dichtungen, Herausgegeben von Karl Schrattenthal, Verlag Greiner & Pfeiffer, Stuttgart, 1888, S. 15 f




Beliebte Posts aus diesem Blog

Johanna Beckmann - Die sterbende Geduld

Herta Graf - Venedig

Margarete Beutler - Und doch