Elisabeth Oakes-Smith – Eros und Anteros

Jules Joseph Lefebvre - L'amour Blesse



Eros und Anteros

Man sagt, daß Psyche einst zur Nacht
    Kupido schlummern sah;
Still lag der Schalk voll Liebespracht,
    Und bebend trat sie nah.
Doch er, geblendet durch den Schein
    Des Lichts am Lager dort,
Floh, wie vor sünd’gen Melodein,
    Von Psyche’s Seite fort.


O, schlecht die Fabel, falsch das Lied! –
    Voll Trauer Psyche stand,
Bewusst, daß Amor nicht entflieht,
    Wenn je ihr Blick ihn fand.
Verwechselt hatte sie beim Spähn
    Den Gott der heil’gen Triebe;
Nicht Eros war’s – sein Bruder, den
    Sie fand: – den Schein der Liebe!


aus: Lieder- und Balladenbuch amerikanischer und englischer Dichter der Gegenwart, Herausgegeben und übertragen von Adolf Strothmann, Hoffmann und Campe, Hamburg, 1862




Beliebte Posts aus diesem Blog

Johanna Beckmann - Die sterbende Geduld

Herta Graf - Venedig

Margarete Beutler - Und doch