Anna Behrens-Litzmann - Sehnsucht

Harald Reiter - Auf Borkum (copyright 2011 Harald Reiter)



Sehnsucht.


Meine Sehnsucht gleicht dem Meere,
Kommt und geht im Kreis der Stunden,
Immer wieder hat die Welle
Ihren Weg zu mir gefunden.


Sah ich auch, wenn ich gerungen,
Um im Sturme dann zu siegen,
Nur als bleichen fernen Streifen
Sie am Horizonte liegen. —


Immer wieder, leise, leise,
Kam heran die dunkle Welle,
Und jetzt zähl' ich schon die Kreise,
Und berechne ihre Schnelle.


Und ich fühle, wenn die Schwingen
Meiner Seele stolz sich breiten,
Schon das dumpfe Vorwärtsdringen
Neuer schwerer dunkler Zeiten.


aus: Anna Behrens-Litzmann, Gedichte, Weiß'sche Universitätsbuchhandlung, Heidelberg, 1920


Beliebte Posts aus diesem Blog

Johanna Beckmann - Die sterbende Geduld

Herta Graf - Venedig

Margarete Beutler - Und doch