Hennie Raché - Für uns

Fernand Khnopff - The Sphinx or The Caresses


Für uns.

Sphinx ist ein jedes Weib, das unberührt
vor seinem eignen Rätsel staunend steht;
doch mit dem ersten Kuß flieht schon das Morgenrot
unschuldger Liebe — — die Erkenntnis naht:
Ich bin ein Weib!
Und zitternd ahne ich den Augenblick,
da Du das Rätsel dieses Weibes lösest. — — — 
Werd ich dem Sieger willig mich ergeben?
Werd ich nach heißem Kampfe unterliegen?
Ich weiß es nicht — 's ist Dein Vermächtnis Eva,
und die Versuchung, Schlange, war der Kuß!


aus: Liebeslieder moderner Frauen, Eine Sammlung von Paul Grabein, Hermann Costenoble, Berlin, 1902




Beliebte Posts aus diesem Blog

Johanna Beckmann - Die sterbende Geduld

Herta Graf - Venedig

Margarete Beutler - Und doch